Inklusion für Stadtteilverschönerung

In Zusammenarbeit mit der Station für Suchtkranke in Bochum und in Absprache mit der Bezirksvertretung restaurieren die Engagierten des VfL Hörde e. V. alte und nicht mehr nutzbare Parkbänke. 25 Bänke werden von den Mitarbeiter:innen der Station für Suchtkranke abgeholt und in der eigenen Werkstatt restauriert. So kommen die Menschen wieder in Beschäftigung. Die Bänke werden anschließend im Stadtteil Hörde z. B. in der Anlage Goy aufgestellt. Das Quartier soll mehr Lebensqualität bekommen, denn Parkbänke sind offene Treffpunkte im Stadtteil. Bei dem Projekt ist die Begegnung wichtig. Die VfL-Mitglieder organisieren Treffen mit den Bewohner:innen der LWL Klinik Aplerbeck Station blaues Haus. Hier leben Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung.