Farbige Umrisse des Ruhrgebiets

Solidarische Küche der Vielen

Der Verein für die solidarische Gesellschaft der Vielen setzt sich für eine antirassistische und emanzipatorische Gesellschaft ein, in der Alle solidarisch miteinander leben und Kultur, Bildung und zivilgesellschaftliches Engagement betreiben können.

Herz des Vereins ist der Begegnungsort “Zum Marktplatz der Vielen” in Duisburg-Hochfeld. Dort finden unterschiedliche Angebote und Vernetzung statt. Mit Hilfe des Förderpott.Ruhr konnten die Engagierten nun eine Industrieküche anschaffen und einbauen, damit Besucher:innen langfristig ein kostenloses Essen erhalten. Im strukturschwachen Stadtteil werden tägliche Mahlzeiten angeboten, die von ehrenamtlichen Köchen aus dem Quartier, und mit gespendeten oder geretteten Lebensmitteln zubereitet werden.

Mit der Essensausgabe wollen die Ehrenamtlichen der Entsolidarisierung der Gesellschaft durch konkrete Unterstützungsangebote und durch inklusives Engagement in der Küche entgegenwirken. Gleichzeitig verbindet Essen als Kulturpraxis die Menschen und verstärkt Begegnung und Verständigung im Quartier, und somit letztlich die Förderung von (Self-)Empowerment für die langfristige Stärkung von Chancengleichheit und Teilhabe. Die Essensausgabe wird integrative Kraft zwischen allen Bewohner:innen ausüben!